Top Termine

Newsletter

Pressespiegel

Gewinne aus Grundstücksverkäufen stark besteuern

Der Bodenwert rückt in die Mitte der politischen Diskussion. Worüber sprechen wir dabei? Wir kennen aus der volkswirtschaftlichen Debatte freie und knappe Güter. Sind Güter knapp, sind sie handelbar. Es lockt das Geschäft.

mehr

Mietendeckel gilt – viele Fragen offen

Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt an diesem Sonntag tritt der umstrittene Berliner Mietendeckel in Kraft. Damit werden die Mieten für rund 1,4 Millionen Wohnungen für fünf Jahre auf dem Niveau vom 18. Juni 2019 eingefroren.

mehr

Germany’s next Topfmodel

Bei dem Gedanken, dass das Schicksal des von ihm erfundenen Mietendeckels aller Voraussicht nach in Karlsruhe entschieden wird, muss Peter Weber lächeln. Ausgerechnet in „der Stadt des Rechts“, wie Weber den Sitz des Bundesverfassungsgerichtes nennt, hat der Fachanwalt für Mietrecht knapp 20 Jahre lang gelebt.

mehr

Immer mehr Bürger verlassen teure Ballungsgebiete und ziehen ins Umland

Die deutschen Ballungsgebiete verlieren Einwohner. Viele Bürger geben angesichts massiv steigender Mieten auf und verlassen die Kernstädte. Das gilt nicht nur für Millionenstädte, wie aktuelle Studien belegen.

mehr

Der Deckel reißt ein Loch

Am Sonntag ist es so weit: das „Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin“ – besser bekannt als Mietendeckel – tritt in Kraft.

mehr

ivd24 implementiert Modul der on-geo für sekundenschnelle Immobilienbewertung

ivd24.de, das Immobilienportal des IVD, bietet seinen Kunden ab sofort direkten Zugang zur „LORA Maklerbewertung“ der on-geo GmbH. Das Modul dient der Ermittlung des Marktwertes für Standardwohnimmobilien.

mehr

Normenkontrollklage gegen Berliner Mietendeckel nimmt Gestalt an

Kaum etwas erhitzt die Gemüter in der Immobilienbranche so wie der Mietendeckel für Berlin. Trotz vieler Warnungen und einer Vielzahl an Gutachten ist das „Gesetz zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung“ nun beschlossene Sache.

mehr

CDU berät CDU

Seit Monaten streiten sich Gutachter um die Rechtssicherheit des Mietendeckels. Im November hatte eine Einschätzung des Bundesministeriums des Inneren (BMI), geführt von Horst Seehofer (CSU), Aufsehen erregt.

mehr

Wir müssen reden!

Nicht der Zins, nicht die wirtschaftlichen Rahmendaten, nicht die Sorge vor einer Preisblase beschäftigte die Immobilienfachwelt auf dem Banchenkongress Quo Vadis in Berlin. In ihren Köpfen geisterte stattdessen ein 30-jähriger Sozialist umher: Kevin Kühnert.

mehr

Meinungssplitter

„… Die Immobilienweisen haben in ihrem Frühjahrsgutachten darauf hingewiesen, dass Wohnungsangebot und -nachfrage im Jahr 2019 erstmalig gleichgewichtig zu wachsen scheinen.

mehr

So werden Wohnträume wahr

Die Mehrheit der Mieter seien verhinderte Eigentümer, sagte kürzlich Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands Deutschland (IVD). Er kommentierte damit das Ergebnis einer Umfrage, die sein Verband in Auftrag gegeben hatte.

mehr

Union kann gegen Mietendeckel klagen

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist zufrieden. Sie hat die nötige Zahl an Unterstützern für eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Berliner Mietendeckel erreicht.

mehr

Überleben in der Altstadt

Die Münchner Fußgängerzone ist die Top-Einkaufslage in ganz Bayern. Exquisite Boutiquen findet man hier neben Flaggschiffen von Weltkonzernen. Doch da gibt es noch die kleinen Kämpfer.

mehr

Markt unter Einfluss

Wenn von steigenden Immobilienpreisen berichtet wird, kommt eine Frage immer wieder auf: Wie groß ist der Anteil internationaler Investoren am Markt? Die implizierte Vermutung: Ausländisches Kapital treibt die Immobilienpreise in die Höhe.

mehr

Bundestag verlängert und verschärft die Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse hat in Deutschland bisher kaum Wirkung gezeigt. Als Reaktion darauf hat der Bundestag nun die Regeln verlängert und verschärft. Neben der Regierungskoalition stimmten auch die Grünen dem Vorhaben zu.

mehr

Digitale Lösungen in der Immobilienbranche: Virtuell Häuser besichtigen und automatisiert Neukunden werben

Ob Makler, privates oder kommunales Wohnungsunternehmen: Wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten will, muss viel Zeit und Personal einplanen.

mehr

Tausche Wiese gegen Bauland

Wer eine Wiese besitzt, die zu Bauland wird, hat Glück. Während ein Quadratmeter Acker oder Wiese je nach Lage grob zwischen einem und sechs Euro kostet, muss für Bauland im Schnitt zwischen 40 Euro (Sachsen-Anhalt) und 270 Euro (Bayern) gezahlt werden, in begehrten Lagen können es auch mehrere tausend Euro sein.

mehr

Zehn Euro als neue Obergrenze

Der Bund hat die Mieten in seinen Berliner Wohnungen jahrelang hochgetrieben, doch jetzt will er sie stärker begrenzen. Jedenfalls wenn es nach dem Bundestags-Haushaltsausschuss geht.

mehr

Chance und Risiko

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Mieten in Berlin in den vergangenen Jahren so stark gestiegen sind, dass vor allem Haushalte mit niedrigen und mittleren Einkommen an die Grenze der Zahlungsfähigkeit stoßen.

mehr

Keine Berliner Experimente an Elbe und Alster

Am 23. Februar wird in Hamburg die Bürgerschaft neu gewählt. Während bundesweit um Mietendeckel & Co. die Fetzen fliegen zwischen Politik, Bürgern und Wirtschaft, geht es in Hamburg – naja – hanseatisch zu.

mehr

Grüne wollen gemeinwohlorientierte Bauherren

Bei Durchsicht der Parteiprogramme wird deutlich, dass die Parteien mitte-links und links dem Wohnungsbau, der Bodenpolitik und dem Mieterschutz mehr Beachtung geschenkt – oder doch zumindest mehr Zeilen eingeräumt haben.

mehr

51 Prozent aller Mieter wären gern Eigentümer

Rund die Hälfte der Menschen in Deutschland, die kein Wohneigentum besitzen, wäre gerne Eigentümer. Zwei Drittel dieser Gruppe betrachte fehlendes Eigenkapital als größtes Hindernis beim Erwerb von Wohneigentum.

mehr

Wohnraummiete und Mieterhöhung

Ob der Mietspiegel einer Nachbargemeinde für ein Mieterhöhungsverlangen herangezogen werden kann, obliegt tatrichtlicher Beurteilung, die zu prüfen hat, ob eine Vergleichbarkeit der Gemeinden gegeben ist.

mehr

Die Rendite-Illusion

Es scheint so, als müssten sich institutionelle Anleger allmählich nicht mehr nur Sorgen wegen Negativzinsen auf ihre Bankeinlagen machen, sondern auch auf ihre Immobilienanlagen.

mehr

Warnung vor fragilen Märkten

Kevin Kühnert mag bei einigen Sozialdemokraten und vielen Jungsozialisten eine Art Popstar-Status genießen. In der Immobilienbranche ist das nicht der Fall. Sein Plädoyer dafür, dass man nicht mehr Wohnungen besitzen dürfe, als diejenige, die man selbst bewohnt, und seine offene Sympathie für den Mietendeckel stoßen der Branche übel auf.

mehr

Auf dem besten Weg in eine Immobilienblase

Manchmal versagen alle ökonomischen Theorien. Der Immobilienmarkt ist nach Einschätzung von Ökonomen derzeit ein gutes Beispiel. Die Mieten in neuen Verträgen steigen längst nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren, in einer Stadt wie Berlin singen sie sogar leicht.

mehr

40.000 Stimmen für 100.000 neue Wohnungen

Die notwendigen 20.000 Stimmen zum Start einer Volksinitiative hat der Verein „Neue Wege für Berlin“ auf jeden Fall: Wie Peter Kurth, ehemaliger CDU-Finanzsenator und Mitglied des Vereins, am Dienstag mitteilte, habe man viereinhalb Monate nach dem Beginn der Unterschriftensammlung knapp 40.000 Stimmen zusammen.

mehr

IVD boss sharply rebukes tenancy law changes

German broker association IVD’s president Jürgen Michael Schick spoke out strongly last week against changes in tenancy law and recommended greater focus on the encouragement of residential property ownership.

mehr

51 Prozent aller Mieter wären gern Eigentümer

„Die Mieter in Deutschland sind verhinderte Eigentümer. Wenn Wunsch und Wirklichkeit zusammentreffen würden, dann würde die Wohneigentumsquote in Deutschland fast 75 Prozent betragen.“

mehr

Im Zeichen des Wohneigentums

Genug des Mietrechtsregulierungswahns, wir beginnen das Jahr 2020 mit einer Eigentumskampagne. In den kommenden Monaten werden wir die Öffentlichkeit, die Politik und unsere Verbandsmitglieder mit einem konzentrierten Maßnahmenplan unterstützen, um mehr Menschen in Wohneigentum zu bringen.

mehr